Unternehmen mit hohem Erfolgspotential haben mehr Einsparpotentiale und weniger Konfliktkosten

Mit unserem Konfliktkostenschnelltest lassen sich Konfliktkosten des Betriebes darstellen. In Ergänzung dazu berücksichtigt der gleiche Algorithmus im Emotional Risk Mapping (ERM)® zusätzlich auch die Konfliktlösungspotentiale des Unternehmens – die sogenannten Erfolgspotentiale. Diese geben Auskunft,  wie weit ein Unternehmen strukturell in der Lage ist, einvernehmliche Konfliktlösungen zu finden.

So haben Betriebe, die über viel Erfolgspotential verfügen, weniger Konfliktkosten zu zahlen und gleichzeitig die Möglichkeit höherer Einsparpotentiale.
Ein doppelter Gewinn für das Unternehmen.

Mit einfachen Angaben lassen sich die Kriterien, die das Erfolgspotential beschreiben, erfassen. Hierzu werden im Browser einfache Felder angeklickt. „Haben Sie eine Rechtsabteilung, bilden Sie aus oder sind Sie ein netzwerkender Betrieb“, sind beispielhafte Fragen, die Sie anklicken können. Insgesamt sind es bis zu 17 Fragen. Hieraus wird ein Potentialwert ausgerechnet, der dann in der Berechnung berücksichtigt wird.

Emotional Risk Mapping (ERM)® macht damit Konflikt- und Erfolgspotentiale sichtbar und schlägt eine trainierbare, effiziente Lösung vor. Die Basis ist hier die Verstehensvermittlung. In maximal 6 Stunden Training lernen Sie, wie ein Mensch „verstehen“ kann. Denn verstehen ist die Basis für eine erfolgreiche Umsetzung von Prozessen.

Probieren Sie es aus!

Weitere Informationen zu Emotional Risk Mapping (ERM)®.
Weitere Informationen zu Kommunikationstraining Verstehensvermittlung.