18. Februar 2019

Mediationssprechstunden

Konflikte verursachen dem Betrieb offene und verdeckte Kosten in erheblicher Höhe. Beim Menschen verursachen sie Sorgen, Ängste oder Demotivation. Ausgelöst werden die Effekte in Situationen, in denen Menschen den Eindruck haben, Kontrolle zu verlieren. Das führt dazu, dass der Mensch nicht mehr richtig denkt und handelt – also das Gegenteil von dem, was Ihr Betrieb braucht.

Bestimmt haben Sie das schon selbst erlebt: Aufgrund von Problemlagen ist ein Mensch demotiviert, die Leistung lässt nach – „es läuft nicht rund“. Dazu gehört auch die Zunahme von Krankschreibungen im Betrieb.

Mit den Sprechstunden können Sie die emotionale Lage in Ihrem Betrieb erfassen. Mit diesem Wissen ist es möglich, Konfliktpotentiale frühzeitig zu erkennen, zu vermindern oder sogar zu vermeiden. Dabei geht es um die Rückkopplung einer neutralen, externen Wahrnehmung.

Es geht nicht um die Weitergabe individueller Konfliktlagen der Mitarbeiter/innen. Eine vertrauensvolle Atmosphäre ist die Voraussetzung dafür, dass die Menschen Ihre Sorgen kundtun. Alleine gehört, wahrgenommen und in seinen Gedanken anerkannt zu werden, bewirken positive Gefühle – die wiederum führen zu mehr Motivation und Engagement – sprich zu mehr Leistung.

Unser hohes Verständnis für die Lebenswelten und Rollen in den verschiedenen Hierarchieebenen im Unternehmen sind bei den Gesprächen wichtig. Denn egal was wir tun – es gibt etwas, was uns alle verbindet. Wir sind emotionale Wesen. Menschen!

Um ein Mediationsangebot zu ermöglichen reicht es aus, wenn Sie einen kleinen Raum zur Verfügung stellen, in dem ich (durch Sie beauftragt), beispielsweise ein mal pro Woche für die Sorgen und Nöte (in Einzel- und Mehrparteiengesprächen) wie auch gerne bei Mitarbeitergesprächen bereit stehen kann.